Möbel Rösch AG
Güterstrasse 210
4053 Basel
Tel. 061 366 33 33
inforoesch-baselch

Öffnungszeiten über die Ostertage (siehe Kontakt)

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag
09.00 - 18.30 Uhr
Samstag
09.00 - 17.00 Uhr

Abendverkauf
Jederzeit nach Vereinbarung oder Beratung bei Ihnen zu Hause.

Logistik-Center
Neuhofweg 51
4147 Aesch
Tel. 061 751 14 42

Ferienhaus im Berner Oberland

 

Die Ausgangslage
Das Chalet der vierköpfigen Familie war lediglich aussen fertig. Im Inneren waren die Wände und Böden im Rohbau und die Elektroinstallationen nur grob vollzogen. Gefragt war deshalb eine Gesamtplanung, die auch Anpassungen der Raumaufteilung miteinbezieht. Bestandteil des Auftrags waren u. a. die Gestaltung der Nasszellen, der Küche und deren Einrichtung sowie die Wahl der Wand- und Bodenmaterialien. Das gesamte Erscheinungsbild sollte einen dezent alpin Charakter aufweisen.

Unser Konzept
Wir durften bereits das Einfamilienhaus der Familie planen und einrichten. In ihrem eigentlichen Zuhause dominieren grosse Räume mit wenig, dafür umso sorgfältiger ausgewähltem Mobiliar. Die Innenarchitektur des Chalets hingegen musste zum Berner Oberland passen und sich erkennbar von jener des Einfamilienhauses unterscheiden, ohne dabei zu üppig oder verspielt zu sein. Material- und Farbkonzept sollen Wärme und Behaglichkeit vermitteln. Zentral hierbei ist die Wahl geeigneter Materialien für Wände und Böden sowie ein Lichtkonzept, das die beschriebene Stimmung widerspiegelt. Vorhänge und diverse Accessoires runden das stimmige Bild ab. Bevor wir mit den umfangreichen Arbeiten begannen, zeigten wir unsere Ideen anhand einer detailgenauen 3D-Visualisierung. 

Unsere Realisierung

Unser Konzept umfasste auch bauliche Veränderung. So öffneten wir z. B. das Treppenhaus zum Wohnbereich, so dass dieser nun optisch grösser wirkt. Dem alpinen Touch entsprechend wurde die Nische neben dem Cheminée mit Rohstahlplatten ausgekleidet und zum Holzregal umfunktioniert. Die Wände erhielten durch den aufgetragenen Silikatputz eine weiche, lebhafte Oberfläche. Das leichte Streiflicht der Beleuchtung verwandelt sie in kleine Kunstwerke. 

 

 

Die Verarbeitung der Nasszellen mit einem fugenlosen mineralischen Zementspachtel lässt diese sehr grosszügig erscheinen. Im Wellnessbereich kamen hitzebeständige Feinsteinplatten zum Einsatz. Die Schächte wurden mit Bildern und passendem Licht ausgestattet, um das Gefühl zu vermeiden, man befände sich in einem Keller. 

Ob im Wohnraum, Schlafzimmer oder Wellnessbereich – alles harmoniert perfekt miteinander. Zugleich entstanden im ganzen Haus verschiedene Zonen. Diese können als Rückzugsort genutzt werden. Oder sie dienen dem gemütlichen Beisammensein abends am lauschigen Kamin bzw. auf der wunderschönen Terrasse mit ihren stilechten Lounge-Möbeln. 

 

 

Ihr Browser wird nicht unterstützt.

Damit die Seite korrekt angezeigt wird, sollten Sie eine aktuelle Version Ihres Browsers einsetzen.